Battlefield 2042 - Eine Kritische Bewertung (2024)

In der Welt der Ego-Shooter hat die Battlefield-Reihe stets eine besondere Stellung eingenommen. Mit dem Release von Battlefield 2042 versprach Electronic Arts (EA) und Entwickler DICE eine Rückkehr in ein Setting der nahen Zukunft, das viele Fans begeistern sollte. Doch entpuppt sich dieser neueste Ableger nicht als ein rundum gelungenes Spielerlebnis, sondern vielmehr als eine Ansammlung von guten Ideen, die nicht immer nahtlos ineinandergreifen.

Drei Modi, eine Herausforderung

Schon in der Vermarktung wurde Battlefield 2042 in die drei Modi "All-Out Warfare", "Hazard Zone" und "Portal" aufgeteilt. Jeder dieser Modi bietet eine einzigartige Spielerfahrung, jedoch offenbart die Verknüpfung der Modi einige Schwierigkeiten. Nicht nur teilen sie sich einen Großteil des Spielinhalts, sondern auch ein Fortschrittssystem.

"All-Out Warfare" - Die klassische Battlefield-Erfahrung?

Einer der auffälligsten Unterschiede in Battlefield 2042 ist die Einführung von Spezialisten anstelle der klassischen Klassen. Jeder Spezialist verfügt über ein einzigartiges Gadget und eine besondere Eigenschaft, wodurch die starre Klasseneinteilung aufgebrochen wird. Dies bietet zwar mehr Freiheit, birgt jedoch auch Probleme in Bezug auf das Gleichgewicht und die Rollenverteilung innerhalb der Teams.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal der Battlefield-Reihe sind die sogenannten "Levolution"-Ereignisse, die das Schlachtfeld verändern. In Battlefield 2042 sind diese jedoch eher zurückhaltend und beschränken sich hauptsächlich auf Naturkatastrophen und den Raketenstart auf Orbital. Die Zerstörbarkeit der Umgebung bleibt auf einige Zäune und Gebäude beschränkt, was die Intensität des Spiels im Vergleich zu früheren Teilen beeinträchtigt.

"Hazard Zone" - Eine frische Idee, aber für wen?

Im Kontrast zu den großen Schlachten von "All-Out Warfare" steht der Modus "Hazard Zone". Hier kämpfen Squads auf bekannten Karten darum, Festplatten zu bergen und Evakuierungspunkte zu erreichen. Der Modus bietet potenziell spannende Spielerlebnisse, insbesondere wenn gut koordinierte Teams zusammenspielen. Allerdings könnte die Langzeitmotivation aufgrund des begrenzten Belohnungssystems ein Problem darstellen.

"Portal" - Für Nostalgiker und Kreative

"Portal" hingegen ist der Glanzpunkt von Battlefield 2042. Hier wurden Maps aus früheren Teilen der Serie, wie Battlefield 1942, Bad Company 2 und Battlefield 3, neu aufgelegt. Diese bieten nicht nur visuell ansprechende Kulissen, sondern erwecken auch das Gefühl der Nostalgie. Besonders spannend ist die Möglichkeit, eigene Community-Erfahrungen zu erstellen, auch wenn die Auswahl der Modi begrenzt ist.

Optik und Performance

Die Grafik von Battlefield 2042 kann auf den höchsten Einstellungen beeindrucken, dennoch wird die visuelle Pracht durch mangelnde Details auf den Karten getrübt. Während des Testzeitraums berichteten einige Spieler von Performance-Problemen, wie Frame-Drops und Abstürzen. Diese technischen Schwierigkeiten können den Spielspaß beeinträchtigen und sollten von EA und DICE dringend behoben werden.

Bugs, Bugs und noch mehr Bugs

Aktuell kämpft Battlefield 2042 mit zahlreichen Bugs, die das Spielerlebnis erheblich stören. Probleme wie das Wiederbeleben von Teammitgliedern auf Treppen oder fehlende Kollisionsabfragen bei Gebäuden tragen dazu bei, dass das Spiel noch nicht den erwarteten Standard erreicht hat.

Fazit

Battlefield 2042 bietet drei unterschiedliche Spielerfahrungen, die Abwechslung versprechen, aber auch einige Herausforderungen mit sich bringen. "All-Out Warfare" bleibt hinter den Erwartungen zurück, und die Spezialisten verändern die klassische Battlefield-Erfahrung in einer Weise, die nicht jeden Spieler zufriedenstellt. "Hazard Zone" hat das Potenzial, mit einigen Anpassungen und mehr Belohnungen zu überzeugen. "Portal" hingegen weckt die Nostalgie und ermöglicht kreative Spielerlebnisse.

Insgesamt ist Battlefield 2042 ein vielversprechendes Spiel, das jedoch noch einige Schwächen und technische Probleme aufweist. EA und DICE müssen intensiv an der Behebung von Bugs arbeiten und das Balancing der verschiedenen Modi verbessern, um das volle Potenzial dieses Titels auszuschöpfen. Mit "Hazard Zone" und "Portal" gibt es jedoch bereits positive Ansätze, die die Zukunft des Spiels heller erscheinen lassen.

Battlefield 2042 - Eine Kritische Bewertung (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Neely Ledner

Last Updated:

Views: 6189

Rating: 4.1 / 5 (42 voted)

Reviews: 81% of readers found this page helpful

Author information

Name: Neely Ledner

Birthday: 1998-06-09

Address: 443 Barrows Terrace, New Jodyberg, CO 57462-5329

Phone: +2433516856029

Job: Central Legal Facilitator

Hobby: Backpacking, Jogging, Magic, Driving, Macrame, Embroidery, Foraging

Introduction: My name is Neely Ledner, I am a bright, determined, beautiful, adventurous, adventurous, spotless, calm person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.